Darum lieben wir die Monster: #welovemonster

Ein Motorrad, das Geschichte geschrieben hat, feiert seine ersten 25 Jahre – und alle, die dabei waren, feiern mit und erzählen ihre Geschichte. Die Monster war ein Wendepunkt, nicht nur für Ducati, sondern für die gesamte Motorradwelt: ein hochleistungsfähiges Sportbike mit höherem Set-up und vor allem ohne Verkleidung.
Dieses Motorrad war eine Klasse für sich. Es setzte den Startschuss für das sportliche Naked-Bike-Erlebnis – ein neues Fahrgefühl, das schnell viele Anhänger fand. Eingeführt wurde das neue Segment auf der Kölner Motorradmesse am 2. Oktober 1992. Seitdem haben 320.000 Monster die Straßen der Welt befahren. Eine einzigartige Fangemeinde ist entstanden. Die Biker lieben ihre Monster und verstehen sich als Teil einer großen Familie. Zur Markteinführung der Monster 821 wurden diese Fans gebeten, die Geschichte ihrer Leidenschaft zu erzählen: #welovemonster – von der Leidenschaft, ein Monsterista zu sein. „Die Monster war schon immer ein Teil meines Lebens: gemeinsam haben wir uns verändert und sind gewachsen. Es ist einfach das beste Motorrad, das ich mir wünschen kann,“ Marco, Monsterista.  „Ein Monsterista hat nicht viel mit einem normalen Motorradfahrer gemeinsam. Die Monster ist eine Entscheidung, eine besondere Art zu leben und zu reisen, durch die du das Gefühl bekommst, etwas Besonderes zu sein und dass du es mit jeder Straße aufnehmen kannst, weit über deine Erwartungen hinaus,“ Antonio, Monsterista.„Die Monster steht für eine Leidenschaft, die ich schon als Kind hatte. Ich besaß in der Vergangenheit verschiedene Motorräder, doch ich habe immer davon geträumt eine Monster zu besitzen: meine eigene Monster. Und jetzt, wo ich endlich eine habe, werde ich sie nie wieder hergeben,“ Maddalena, Monsterista.„Meine Monster 600 Dark begleitet mich seit 1998. Seit damals überkommt mich jedes Mal ein unbeschreibliches Gefühl, wenn ich auf mein Motorrad steige und den Zweizylinder-Motor starte,“ Adriano, Monsterista.„Die Symphonie des Motors hören, die Schönheit der Natur entlang der Straße wahrnehmen und versunken in Gedanken sein: Abenteuer, die ich mit meiner Monster genieße, egal wohin uns der Weg führt,“ Daniel, Monsterista.„Unvergesslich für mich: Meine Monster und ich am Nordkap,“ Federico, Monsterista.Das sind nur einige der #welovemonster Geschichten, die uns aus der Monster Community erzählt wurden. Storys, die von unvergesslichen Reisen und der Liebe zu einem einzigartigen Motorrad erzählen, das sich immer treu geblieben ist. Storys, die einzigartige Erinnerungen wecken, die man nur mit einer Monster erleben kann.