Ducati Diavel V4

Dare to be Bold

Serienausstattung

Riding Modes, Power Modes, Kurven-ABS, Ducati Traction Control, Ducati Wheelie Control, Daytime Running Light, Ducati Brake Light, Ducati Quick Shift, Ducati Power Launch, Geschwindigkeitsregelanlage, Hands-Free, 5-Zoll-TFT-Farbdisplay, Ducati Multimedia System, hintergrundbeleuchtete Lenkschalter, Voll-LED-Scheinwerfer mit DRL, automatische Blinkerrückstellung
Ab 27.090 € i
Ab 27.390 € i
  • Ducati Red
  • Thrilling Black
Dare to be Bold

Die Ducati Diavel V4 zieht alle Blicke auf sich. Sie ist muskulös, sportlich, extrovertiert und elegant zugleich und vereint scheinbar weit entfernte technische, dynamische und stilistische Merkmale von sportlichen Naked-Bikes und Muscle-Cruisern.

Der V4 Granturismo Motor der Diavel V4 beeindruckt mit atemberaubender Leistung und überraschender Agilität. Ob sportlich oder entspannt, die Diavel passt sich dank der drei Riding Modes perfekt an. Begleitet vom kraftvollen MotoGP-Sound bleibt sie unvergesslich. Mit ihrem breiten 240er-Hinterreifen, dem markanten LED-Scheinwerfer mit Tagfahrlicht und der spektakulären LED-Matrix am Heck ist sie auch optisch ein Blickfang. 

Die Kombination aus Technik, Charakter und Stil macht die Diavel V4 zum Protagonist in jeder Situation. Sie ist ein Motorrad für diejenigen, die niemals unbemerkt bleiben möchten.

Radstand 1.593 mm
Sitzhöhe 790 mm
Hubraum
1.158 cm³
Leistung
168 PS (124 kW) bei 10.750 U/min
Drehmoment
126 Nm bei 7.500 U/min
Ölwechsel-Intervall
15.000 km / 24 Monate
Gewicht fahrfertig ohne Kraftstoff
223 kg
Technische Daten
Ducati Multimedia System

Der Fahrer kann alle elektronischen Systeme über die beleuchteten Bedienelemente am Lenker und das neue 5-Zoll-TFT-Farbdisplay steuern. Das Display verfügt auch über Bluetooth-Konnektivität, um das Smartphone zu verbinden und Anrufe, Textnachrichten und Musik zu steuern. Mit der Ducati Link App kann auch das optionale Turn-by-Turn-Navigationssystem genutzt werden.

Turn-by-Turn-Navigator

Das Display hat eine geteilte Anzeige, wenn das optionale Turn-by-Turn-Navigationssystem installiert ist. Eine Hälfte zeigt Standardinformationen und die andere zeigt die Anweisungen des Turn-by-Turn-Navigators, der über die Ducati Link App auf dem Smartphone läuft.

Ducati Power Launch EVO

Der DPL EVO bringt die "Dragster"-Seele der Diavel V4 zum Ausdruck. Das DPL-System hat drei Einstellungsstufen und hält die Drehzahl des V4 Granturismo während des Startvorgangs konstant. Beim Lösen der Kupplung regelt das DPL-System die optimale Drehzahl. Sobald die Kupplung vollständig gelöst ist, steuert es das Drehmoment für eine optimale Beschleunigung.

Ducati Quick Shift Up/Down EVO 2

Das DQS EVO 2 mit Up/Down-Funktion maximiert die Fahrstabilität bei Kurvenschaltungen, indem es Schräglageninformationen nutzt. Ein Mikroschalter im Hebel sendet bei jedem Schaltvorgang ein Signal ans Steuergerät des V4 Granturismo. Das System arbeitet getrennt für das Hoch- und Herunterschalten und unterbricht die Zündung.

Performance

Der leistungsstarke V4 Granturismo Motor mit 168 PS bietet souveränen Vortrieb in allen Situationen. Die Diavel V4 beschleunigt in weniger als 3 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der V4-Motor ermöglicht auch entspanntes Cruisen, da er seine Leistung bei niedrigen Drehzahlen geschmeidig und laufruhig abgibt.

Twin Pulse

Die Twin Pulse Zündfolge der Diavel V4 schafft eine Verbindung zur MotoGP-Desmosedici und erzeugt gemeinsam mit der hochwertigen Auspuffanlage einen markanten Motorsound mit großem Wiedererkennungswert.

Wartungsintervalle

Die Diavel V4 beeindruckt mit außergewöhnlich langen Wartungsintervallen: Das Ventilspiel des V4 Granturismo muss erst alle 60.000 Kilometer überprüft werden und Ölwechsel sind alle 15.000 Kilometer/24 Monate erforderlich. Dadurch werden Unterhaltskosten gesenkt und lästige Zwangspausen vermieden.

Zylinderabschaltung

Die erweiterte Zylinderabschaltung ermöglicht das Fahren mit nur zwei Zylindern bei geringer Last. Das nahtlose Umschalten von vier auf zwei Zylinder reduziert den Kraftstoffverbrauch und verbessert den thermischen Komfort durch geringere Wärmeabstrahlung.

Versenkbare Sozius-Rasten

Die versenkbaren Fußrasten für den Sozius verschwinden unter dem Heck. Der ausziehbare Haltegriff kann schnell eingeklappt werden. Mit der serienmäßigen Sitzbankabdeckung erhält das Motorrad einen cleanen Look im Einsitzer-Modus.

LED-Beleuchtung

Die Diavel V4 trägt an der Front einen ausdrucksstarken Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht in der Form eines Doppel-C. Die dynamischen Blinker sind in den Lenker integriert. Am Heck zieht eine LED-Matrix die Blicke auf sich.

TFT-Display

Die Diavel V4 verfügt über dasselbe hochauflösende 5-Zoll-TFT-Farbdisplay wie die Panigale V4 mit einem großen, runden Drehzahlmesser auf der rechten Seite, der den eingelegten Gang und den gewählten Riding Mode anzeigt.

240er-Hinterreifen

Der breite Hinterreifen im Format 240/45 ZR17 ist seit der ersten Diavel ein charakteristisches Merkmal des Motorrads. Er symbolisiert die Stärke des Muscle-Cruisers und verleiht in Kombination mit der formschönen Felge einen extrovertierten Auftritt.

Kurven-ABS

Das ABS-System der Diavel V4 verfügt über eine Kurvenfunktion, die auch in Schräglage ABS-Eingriffe ermöglicht. Das System nutzt die Signale der IMU-Inertialplattform von Bosch, um die Bremsleistung von Vorder- und Hinterrad auch in kritischen Situationen und bei Schräglage optimal zu dosieren.

Riding Modes

Die vier Riding Modes ermöglichen es dem Fahrer, den Charakter des Motorrads an seine Vorlieben anzupassen. Die Riding Modes Sport und Touring betonen die Performance, während die Riding Modes Urban und Wet mehr Fahrstabilität und Sicherheit bieten.

Power Modes

Der Charakter des V4 Granturismo lässt sich in drei Power Modes anpassen. Die volle Leistung kann in ungefilterter Form im Power Mode High abgerufen werden. Der Power Mode Medium kombiniert die maximale Leistung von 168 PS mit einer sanfteren Gasannahme. Im Power Mode Low wird die Leistung reduziert und mit einer besonders kontrollierbaren Gasannahme kombiniert.

DTC EVO 2

Die Ducati Traction Control (DTC) EVO 2 Strategie stammt von der Ducati Desmosedici GP18 und wird bereits bei der Panigale V4 und Streetfighter V4 eingesetzt. Die Software arbeitet mit der 6-achsigen Inertial Measurement Unit (IMU) zusammen und reduziert dank einer ausgeklügelten Strategie die Schlupfspitzen.

Federung

Die voll einstellbare Federung der Diavel V4 besteht aus einer Upside-Down-Gabel mit 50 mm Durchmesser. Die Druck- und Zugstufe sowie die Federvorspannung sind einstellbar. Im Heck arbeitet ein Federbein mit separatem Ausgleichsbehälter. Der Federweg beträgt vorne 120 mm und hinten 145 mm. Das sind 15 mm mehr als bei der Diavel 1260, was sich positiv auf den Fahrkomfort von Fahrer und Sozius auswirkt.

Bremsen

Vorne wird die Diavel V4 von Brembo-Bremsen mit radialen Stylema®-Monoblock-Bremssätteln verzögert, die von einem radialen PR16/19-Hauptzylinder mit integriertem Aluminiumtank betätigt werden und auf zwei schwimmend gelagerte Scheiben mit 330 mm Durchmesser wirken. Die hintere Scheibe mit einem Durchmesser von 265 mm wird von einem Zweikolbensattel verzögert, der ebenfalls von Brembo hergestellt wird.

Reifen und Felgen

Die Diavel V4 ist mit 5-Speichen-Felgen ausgestattet, die ein exklusives Design mit maschinell bearbeiteten Oberflächen aufweisen. Vorne ist die Felge 3,5" x 17" groß, während hinten eine 8,0" x 17"-Felge montiert ist. Auf der vorderen Felge ist ein Reifen der Größe 120/70 ZR17 montiert, während der hintere Reifen vom Format 240/45 ZR17 ist. Bei den Reifen handelt es sich um Pirelli Diablo Rosso III.

Ergonomie

Die Sitzposition der Diavel V4 ist nach wie vor sportlich, aber auch bequem und zugänglich. Die Sitzhöhe beträgt 790 mm. Der Sitz wurde neu gestaltet, um mehr Platz in Längsrichtung, Unterstützung bei starker Beschleunigung und eine große seitliche Bewegungsfreiheit des Körpers in Schräglage zu bieten. Zur guten Ergonomie tragen der Tank und die zentral angebrachten Fußrasten bei. Der Lenker der Diavel V4 rückt 20 mm näher in Richtung Fahrer. Das verbessert den Fahrkomfort und die Kontrolle.

Das LED-Tagfahrlicht hat die Form eines Doppel-C. Die dynamischen Blinker sind in den Lenker vor den Brems- und Kupplungshebeln integriert. Das Rücklicht besteht aus einer Matrix von punktförmigen LEDs, die unter dem Heck angebracht sind und ebenfalls die unverwechselbare optische Signatur der Diavel aufweisen.

Informationen anfordern

Wende Dich an einen Ducati-Händler in Deiner Nähe, um weitere Informationen über die Diavel V4 zu erhalten.

HÄNDLER KONTAKTIEREN

Melde Dich zum Newsletter an

Bitte lies unsere Datenschutzrichtlinie, um mehr über die Datenverarbeitung zu erfahren.

Melde Dich an, um die neuesten Nachrichten und Updates von Ducati zu erhalten 

Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein
This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.