Ducati ist Weltmeister! Made in Italy - Leidenschaft und Technologie erobern die MotoGP

Francesco Bagnaia und seine Ducati Desmosedici GP22 verewigten sich am vergangenen Wochenende in der Geschichte des Motorradsports. Zum ersten Mal in der Geschichte der MotoGP gewinnen Fahrer und Motorrad aus derselben Nation den Weltmeistertitel.

Eine magische Kombination, die nur in Italien möglich ist: das Know-how und die Technologie des schnellsten Motorrads der Welt - der Desmosedici GP22 - die Leidenschaft, das Talent und die Entschlossenheit von Francesco Bagnaia, der den Titel nach einer historischen Aufholjagd gewann. Im Laufe der Saison drehte Bagnaia einen Rückstand von 91 WM-Punkten in eine Führung und verteidigte diese beim Saisonfinale im spanischen Valencia. Mit seinem Erfolg ließ er die Ducatisti jubeln, die während der gesamten Saison mitgefiebert haben.

Der WM-Erfolg in der MotoGP ist eine Rennsportgeschichte, die nirgendwo sonst auf der Welt möglich wäre. Ihren Ursprung hat sie in Borgo Panigale, im Herzen des Motor Valley der Emilia-Romagna mit seiner Technologie und den vielen Innovationen. Fortgeführt wird die Geschichte in Turin, der Heimatstadt von Francesco Bagnaia. Die Küstenstadt Pesaro, unweit der Region um den Grand-Prix-Kurs in Misano, ist der Ort, an dem Pecco seine Weihe als Weltklassefahrer erfahren hat. 

Für Ducati, die bisher einzige nicht-japanische Marke, die in der Lage war, eine Weltmeisterschaft in der MotoGP zu gewinnen, ist dies nach Casey Stoners Erfolg in der Saison 2007 der zweite Fahrer-Weltmeistertitel. 

Es ist ein Erfolg, der zu einem äußerst positiven Zeitpunkt für das Unternehmen eintritt und der wie nie zuvor die Werte "Style, Sophistication und Performance", die das Unternehmen charakterisieren, am besten zum Ausdruck bringt. 

Claudio Domenicali, Ducati CEO: "Dies ist ein fantastischer Tag für ganz Ducati! Ducati Corse hat unermüdlich und entschlossen gearbeitet, um diesen zweiten MotoGP-Fahrertitel zu erringen, der unsere Herzen vor Freude zum Platzen bringt. Der Rennsport ist so sehr mit der Leidenschaft der Ducatisti verbunden und mein Weg bei Ducati ist auch so sehr vom Rennsport geprägt, dass ich wirklich sehr glücklich bin. Zuallererst möchte ich Pecco gratulieren, der eine unglaubliche Saison hinter sich hat, in der er immer an sich geglaubt hat, auch wenn eine Aufholjagd unmöglich schien. Danke an die "drei Musketiere" Gigi, Paolo, Davide und alle Frauen und Männer von Ducati Corse und dem Ducati Lenovo Team, die an diesem unglaublichen Motorrad gearbeitet haben. Ein Dank geht auch an die Mitarbeiter, die in Borgo Panigale arbeiten und Emotionen wie diese möglich machen. Der Weltmeistertitel ist für sie und für alle Ducatisti. Es war eine lange Jagd, aber heute ist das Team so stark wie nie zuvor. Dieses Ergebnis ist extrem wichtig, um den Druck zu nehmen und sich mehr denn je darauf zu konzentrieren, in Zukunft erfolgreich zu sein. Ich glaube wirklich, dass dies der Beginn eines sehr positiven Weges für Ducati sein kann."

Der Triumph von Bagnaia wurde in der Box des Ducati Lenovo Teams, auf der Ducati-Tribüne auf der Rennstrecke von Valencia und auch in Borgo Panigale, wo die Ducati-Mitarbeiter zuerst die Spannung und dann die Freude teilten und dieses letzte Rennen auf einem großen Bildschirm in der Firma verfolgten, mit großer Begeisterung aufgenommen.

Für Ducati ist es nun an der Zeit, die Triple Crown zusammen mit den Ducatisti und der ganzen Stadt Bologna zu feiern. 

Melde Dich zum Newsletter an

Durch die Eingabe Deiner E-Mail Adresse bleibst Du stets auf dem neuesten Stand in Sachen Neuheiten und Aktionen rund um Ducati.

Du kannst Deine Registrierung jederzeit vervollständigen und Dein Profil auf Ducati.com ändern, um personalisierte Mitteilungen zu empfangen und Zugriff auf alle Funktionen zu erhalten.

Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein